Keine Choreo und gewohnte Stimmung unter diesen Umständen

02/08/2013

Seit gut eineinhalb Jahren kommt es bei Heimspielen des SC Freiburg immer wieder vor, dass die Verantwortlichen des SC Freiburg Klatschpappen an die Fans verteilen lassen. Für uns ist dies jedes Mal aufs Neue ein Schlag ins Gesicht. Es ist nicht nur ein indiskutabler Eingriff in die Fankultur, vielmehr macht das monotone Klatschen eine Unterstützung durch Gesänge unsererseits fast unmöglich. Aus diesen Gründen haben wir und auch andere Fans schon mehrfach die Klatschpappen deutlich kritisiert.

Seit dem Wechsel des SC-Fankoordinator vor zwei Monaten findet wieder regelmäßig ein „Runder Tisch“ zwischen Fans, Vereinsangestellten, SC-Vorstand, der Fangemeinschaft, der Polizei und dem Fanprojekt statt, der dazu beitragen soll, einen konstruktiven und ehrlichen (!) Dialog zwischen den verschiedenen Parteien langfristig zu etablieren. Am vergangenen Montag traf sich der „Runde Tisch“ zum zweiten Mal. Es wurde das Thema Klatschpappen ausgiebig diskutiert. Auch wenn bei den Angestellten und Verantwortlichen des SC die Klatschpappen unverständlicherweise als stimmungsfördernd gesehen werden, gaben diese offen zu, dass es sich hierbei nicht nur um ein Stimmungsmittel handeln soll, sondern ein „modernes Marketinginstrument“ ist, mit dem man den Sponsoren eine besondere Möglichkeit geben möchte, ihre Marke zu platzieren.

In einer umfangreichen Diskussion erläuterten wir die Brisanz des Themas und unsere Haltung dazu. Die Verantwortlichen versprachen zukünftig „noch sensibler“ mit dem Einsatz der Klatschpappen umzugehen, da sie unseren Standpunkt nachvollziehen können. Das dies nur aufgesetzt war, zeigte sich am heutigen Freitag.

Der Fankoordinator Andre Wunder übermittelte uns die Nachricht, dass es zum ersten Heimspiel wieder einmal zum Einsatz von Klatschpappen im ganzen Stadion kommen wird – wohlwissend, dass bei diesem Spiel eine äußerst aufwendige Choreographie auf der Nordtribüne geplant war. Hier wird wochenlange Arbeit mit Füßen getreten. Die Verantwortlichen zeigen hier wieder einmal (!), dass ihnen Fankultur und das Engagement vieler junger Menschen für den Verein nichts oder wenig bedeutet.

Unter diesen Umständen wird die fast fertige Choreo beim Heimspiel gegen Mainz nicht durchgeführt. Außerdem werden wir bei allen Heimspielen, an denen Klatschpappen verteilt werden, nicht wie gewohnt supporten. Das ist für uns sicherlich keine einfache Entscheidung, sondern die logischen Konsequenzen durch das permanente Übertönen der Gesänge von Klatschpappen.

Bei diesem Zirkus spielen wir nicht mit!

Corrillo
Natural Born Ultras
Supporters Crew Freiburg e.V.

Ausdrücklich möchten wir uns bei allen Geld- und Becher-Spendern bedanken. Wir garantieren euch, dass die fast fertiggestellte Choreo, sobald die Umstände (wieder) aktzeptabel sind, zum Einsatz kommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.